LEBENSRAUM
DER ZUKUNFT

 

Klimaerwärmung, CO2-Reduktion und die Überbeanspruchung von Lebensräumen und Ressourcen fordern zukunftsfähige Lösungen für die Lebens- und Arbeitsräume von morgen. Diesem Auftrag haben sich The Visionaries verschrieben – ein interdisziplinärer Thinktank von 25 Unternehmen der Bau- und Grünbranche.

Im Verbund bauen The Visionaries gemeinsam an einer sauberen, raumsparenden Zukunft, in der sich Mensch und Natur gleichermassen entfalten können – eine Zukunft, die sich ökologisch und ökonomisch rechnet.

VON DER VISION IM KOPF AUF DIE BRACHE IN KLOTEN

Der Thinktank will die heutigen Lebens- und Arbeitsräume neu denken und gestalten. Er will neue Technologien und natürliche Ressourcen zu ökologisch und ökonomisch sinnvollen Kreisläufen zusammenschliessen und sie erlebbar machen für ein interessiertes Publikum. Oberstes Ziel: den Ressourcen- und Platzverbrauch minimieren.
 
An einem real gebauten Projekt testen The Visionaries neue Produkte und Systeme der Bau- und Grünbranche auf ihre Praxistauglichkeit. Unter realen Bedingungen werden neue, saubere Technologien und interdisziplinäre Lösungen im Verbund eingesetzt, hinterfragt, verworfen und weiterentwickelt. Damit schliessen The Visionaries die Lücke zwischen visionären Ideen und realen Produkten –
unter anderem mit ihrem «Real-Labor» in Kloten

IM TEST: PRODUKTE UND LÖSUNGEN FÜR DEN LEBENSRAUM DER ZUKUNFT

Mit dem «Real-Labor» steht auf dem Steinacker-Areal in Kloten eine Testplattform für Baumaterialien, Technologien, Stoffkreisläufe, Datenmodelle und Energieträger. Damit zeigen The Visionaries, wie Leben und Arbeiten im urbanen Raum im Zeitalter von CO2-Netto-Null-Emission, Klimawandel und nachhaltiger Raumplanung aussehen kann.

Mit jeder neuen Lösung gewinnt das Team neue Erkenntnisse. Der Austausch untereinander bringt The Visionaries und ihre Ideen voran und schafft Lösungen für die Zukunft – ein stetiger Prozess und ein ständiges Lernen. 

Organisation

The Visionaries ist als eine Kombination aus Aktiengesellschaft und Verein organisiert und professionell geführt. Aus dem Netzwerk werden Fachleute für einzelne Bereiche eingesetzt: neben branchenspezifischen Beratungen auch für Kommunikation, Community-Management, Entwicklung oder Verkauf.

GEBALLTE KOMPETENZ IM NETZWERK

The Visionaries sind in der erweiterten Baubranche national wie international sehr gut vernetzt. In diesem Netzwerk bietet das Team eine umfassende Beratung rund um den Lebensraum von morgen. Dabei ist eines klar: Die Digitalisierung wird die Basis für alles. The Visionaries machen BIM (Building Information Modelling) für ein interessiertes Publikum erlebbar und zeigen, was sich dank BIM und Digitalisierung im und am Bau intelligent steuern und betreiben lässt. Basierend auf der Digitalisierung verknüpfen The Visionaries bestehende Systeme zu einem neuen intelligenten Ganzen. Und was als Brainstorming beginnt, wird im Verbund mit innovativen Unternehmen aus der Baubranche, mit IT-/IOT-Unternehmen und Startups real – und physisch erlebbar.

 

ORGANISATION


The Visionaries ist als eine Kombination aus Aktiengesellschaft und Verein organisiert und professionell geführt; aus dem Netzwerk von The Visionaries werden Fachleute für einzelne Bereiche eingesetzt – etwa für Kommunikation, Entwicklung, Beratung und Verkauf.

 

KOOPERATION STATT EINZELKÄMPFER

Die Prozesse werden immer schneller; die Themen der Zukunft sind komplex und lassen sich nicht mehr als Einzellösungen umsetzen, schon gar nicht von einem einzigen Unternehmen, das alle Anforderungen erfüllen soll. Wer in Zukunft ganzheitlich und nachhaltig bauen will, schafft dies nur in Teams. Teams, die das herkömmliche Vorgehen hinterfragen, Teams, die neue Wege suchen, Teams, die gemeinsam Gesamtlösungen finden. 

 

In Zukunft sind also neue Organisationsformen gefragt: Unternehmen schliessen sich für ein Projekt zusammen und interdisziplinäre Teams ersetzen den Einzelkämpfer. Das hat für Auftraggeber einen unschlagbaren Vorteil: Sie beziehen die beste Lösung pro Fachgebiet, die mit Sicherheit auch im Verbund mit den übrigen Lösungen funktioniert – und das aus einer Hand.

 

Aus den drei Vordenkern ist ein Netzwerk von 25 Unternehmen geworden. Das Ziel aber bleibt das gleiche: zukunftsfähige Lösungen finden für den urbanen Lebensraum von morgen.

DIE KÖPFE DAHINTER

The Visionaries sehen sich als Vernetzer rund um die Bauthemen der Zukunft. Die drei Gründer sind:

Raphael.jpg

Raphael Erl

Planung und Baukoordination Aussen- und Grünraum

Spross Ga-La-Bau AG

Fabian.jpg

Fabian Vollrath

Organisation / Vernetzung / Kommunikation

APS Advanced Productions and Support AG

Reto.jpg

Reto Schneider

Planung und Baukoordination Hochbau / Innenarchitektur

Woodness

 

PARTNER

 
1@2x.jpg
2@2x.jpg
3@2x.jpg
28@2x.jpg
5@2x.jpg
6@2x.jpg
7@2x.jpg
8@2x.jpg
9@2x.jpg
10@2x.jpg
29@2x.jpg
31@2x.jpg
a.jpg
b.jpg
c.jpg
16@2x.jpg
17@2x.jpg
18@2x.jpg
19@2x.jpg
20@2x.jpg
21@2x.jpg
studiowaldmeier@2x.png
23@2x.jpg
D@2x.png
E@2x.png
26@2x.jpg
27@2x.jpg